12.01.2017 Klaus Kaselofsky

Flüchtlinge feiern Weihnachten und Neujahr mit KOMM-AN Langenfeld

 

Mit großem Feuerwerk, beherztem Zuprosten und vielen guten Vorsätzen ging es vor Kurzem für die Langenfelder ins neue Jahr. Was hierzulande seit Jahrzehnten feste Tradition ist, sorgt bei vielen geflüchteten Menschen mitunter noch für große Augen. Im Rahmen von KOMM-AN Langenfeld hat eine Gruppe besonders interessierter weiblicher Flüchtlinge mit ihren Kindern von der Adventszeit bis zum Jahresübergang eine Menge deutschen Brauchtums kennengelernt.

 

Nachdem die jungen Freuen im vergangenen Jahr große Fortschritte beim Deutschlernen gemacht hatten, sind sie zusammen mit den Ehrenatmlichen des AWO Ortsvereins Langenfeld auch gesellschaftlich aktiv geworden. Zu den Highlights gehörten bei allen das Plätzchenbacken in gemütlicher Atmosphäre sowie der gemeinsame Besuch der Weihnachtsfeier des Café am Wald. Bei Kaffeeduft und Weihnachtsliedern war eine Fortsetzung in 2017 schnell ausgemacht.

 

Um diese und vergleichbare Gruppen auch im neuen Jahr adäquat betreuen zu können, werden weiterhin ehrenamtliche Helferinnen gesucht!

 

Wenn Sie sich vorstellen können, bei der Organisation verschiedener gesellschaftlicher Aktivitäten für junge weibliche Flüchtlinge mitzuwirken, würden wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen! Weitere Informationen gibt es unverbindlich bei Susanne Labudda unter der Telefonnummer 0 21 73 / 7 74 74 oder auf www.awo-langenfeld.de.